stylemile.cologne: Am Wochenende wurden die Schaufenster lebendig.

Am Samstag war es endlich so weit: Im Rahmen der Aktion „Das lebendige Schaufenster“ haben die Unternehmen rund um die Kölner Ringe bewiesen, wie unterhaltsam ein Einkaufsbummel sein kann. Passanten freuten sich über die abwechslungsreichen Darbietungen und ließen sich gerne zum Zuschauen und Mitmachen animieren.

Bei Hästens wartete ein Karikaturist im Fenster, der die Besucher kurzerhand gekonnt auf Leinwand bannte. „Die Aktion kam super an. Wir hatten fast ununterbrochen neugierige Kunden im Laden, die sich zeichnen lassen wollten“, sagt Christian Thiele, Geschäftsführer von Hästens Köln.

In der Küchenmanufaktur von Welter & Welter standen – natürlich – die Köche im Mittelpunkt. Im Schaufenster wurden den ganzen Tag frische Häppchen zubereitet – live und lecker. Verständlich, dass viele Kunden auf eine Kostprobe hereinkamen und es sich schmecken ließen.

Auch bei den Wohnberatern von Pfannes & Virnich ging es heiß her. Hier war Ullis Kaffee Rad zu Gast, um Kunden und neugierige Passanten mit frischen Kaffeespezialitäten zu verwöhnen. Ein Angebot, das viele für eine gemütliche Shoppingpause nutzten.

Bei Fermob drehte sich passend zum kunterbunten Gartenmöbelangebot alles um das Thema Farben. Im Schaufenster wurden Blüten aus Marzipan modelliert und Baiser in den Farbtönen der aktuellen Kollektion gebacken. Ein Genuss für alle Sinne, den die Besucher mit sichtlicher Freude vernaschten.

Ein musikalischer Hochgenuss erwartete die Passanten bei den Einrichtungs- und Lichtprofis vom Magazin auf der Aachener Straße. Im Schaufenster spielte ein junges Streicherduo auf und zauberte mit zarten Klängen sowohl Kunden als auch Mitarbeitern ein Lächeln aufs Gesicht.

Abwechslungsreich und sehenswert ging es bei Heider Wohnambiente zu. Hier konnten Neugierige den Herstellungsprozess von Möbeln live miterleben und einer außergewöhnlichen Bodypainting-Künstlerin bei der Arbeit zusehen. Ein echter Hingucker, der viele Passanten anlockte.

Auch kleine Besucher kamen bei dem Event der stylemile.cologne voll auf Ihre Kosten: Bei Bettenwelten auf dem Hansaring wurde das Schaufenster kurzerhand zur Tobezone umfunktioniert. Schließlich sind Betten nicht nur zum Schlafen da! Ein herzerfrischender Anblick und ein Spaß für Groß und Klein.

Die Unternehmen der stylemile.cologne bewerten das Event als vollen Erfolg, „Die Aktionen kamen durchweg gut an. Schön wäre es, wenn beim nächsten Mal noch mehr Ladenlokale mitziehen würden“, sagt Philipp Welter. „Das Lebendige Schaufenster“ wird von nun an regelmäßig auf den Kölner Ringen und angrenzenden Straßen stattfinden. Mit der neuen Veranstaltungsreihe wollen die Fachhändler dazu beitragen, die Attraktivität des Gebiets rund um die Kölner Ringe als (er-)lebenswertes Einkaufsviertel zu erhöhen.

Das Lebendige Schaufenster 2017 wird unterstütz von:
Stadt Köln
Die Oberbürgermeisterin
Amt für Stadtentwicklung und Statistik

2018-09-06T14:58:35+00:00
X